Ein Akupunkturprotokoll für Schmerzen nach Zahnimplantate OP (Blog)

Hier ist ein Behandlungsprotokoll von einem Fallstudie in dem Journal of Acupuncture and Meridian Studies  über eine 56 jährige Patientin, die nach einer Zahnimplantation der Zähne 36 und 37 Schmerzen und Taubheit im Unterkiefer bekam.

Die Region der Taubheit ging von der Unterlippe bis auf Höhe von Zahn 36. Der Schmerz befand sich in der Region des Zahnes 35 (der Einstichstelle für die Betäubung).

Lokale und ferne Akupunkturpunkte für Schmerzen nach einer Implantations OP

Die Patientin bekam 1 x wöchentlich über 4 Monate (insgesamt 16 Behandlungen).

Folgende Punkte wurden genadelt:
Di 4, Di 11, Ma 36, Le 3, Ma 5 und EHN 18 (Extrapunkt 1 Cun von Ren 24)

  • Di 4 und Di 11 wurden für ihre entzündungshemmende Wirkung auf das Gesicht gewählt.
  • Ma 36 wurde aus konstitutionellen Gründen gewählt.
  • Le3 hat eine Fernwirkung auf den Kopf.
  • Ma 5 und EHN 18 sind lokale Punkte.

Reduzierung der Schmerzen, der Taubheitsgefühle und der Taubheitsregion mit Akupunktur

Die Schmerzen waren um 50% nach der ersten Sitzung zurückgegangen und nach der 5 Sitzung ganz beseitigt.

Die Taubheitsgefühle liessen sich nach der ersten Sitzung um 70% reduzieren, nach der 13. Sitzung waren sie um 95% reduziert.

Nach der 10. Behandlung hatte sich der Taubheitsbereich stark verkleinert. Der verkleinerte Bereich veränderte sich dann nicht mehr und war auch beim Checkup nach 12 Monaten noch vorhanden.

Quelle: Crischina Branco Marques Sant’Anna’ et.a.: Effect of Acupuncture on Post-implant Paresthesia: JAMS April 2017 Volume 10, Issue 2, Pages 131–134

Open Access:
DOI: http://dx.doi.org/10.1016/j.jams.2017.01.004
Direkter Link