Indikationen

Die Anwendung von Akupunktur

Akupunktur ist vor allem für ihre Wirkung zur Behandlung von Schmerzsyndromen und Erkrankungen im Muskelapparat bekannt.

Hinzu kommen eine Reihe anderer Bereiche, bei denen je nach Schwere der Erkrankung Akupunktur und Tuina als begleitende Therapie oder als Haupttherapie eingesetzt werden kann, zum Beispiel:

  • Überbeanspruchung von Extremitäten oder Rumpf (Mausarm, Tennisellbogen, steifer Nacken, Schulterschmerzen)
  • Augenleiden (wiederkehrende Entzündungen, abweichender Augendruck)
  • Allergien (Heuschnupfen)
  • Lungenerkrankungen (Asthma, Hustenreiz, verschleimte Lunge)
  • Sport- und Freizeitverletzungen
  • Systemischen Erkrankungen (Fibromyalgie)
  • Depression
  • Müdigkeit (saisonal-, stress- oder krankheitsbedingt)
  • Zur Linderung von Nebenwirkungen bei Dauereinnahme von Medikamenten
  • Optimierung der Verdauungsfunktion und der Ernährung zur Gewichtsabnahme
  • Als Zusatztherapie bei komplexen Krankheitsbildern, die in der westlichen Medizin nur mit Schmerzmitteln behandelt werden
  • Bei Frauen zyklusbedingte Beschwerden und gynäkologische Erkrankungen, Fertilität
  • Bei Männer Prostatabeschwerden, Sexualität, Fertilität

Über die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)

Aus rechtlichen Gründen weise ich darauf hin:
Wie die meisten Naturheilverfahren wird die Traditionelle Chinesische Medizin in ihren verschiedenen Therapieformen von der Schulmedizin nicht anerkannt. Sie gehört nicht zum allgemeinen medizinischen Standard. Wissenschaftliche Beweise werden von Befürwortern und Skeptikern präsentiert und die Wirksamkeit ist nicht hinreichend gesichert und anerkannt. Gesetzliche Krankenkassen übernehmen die Kosten nur bei bestimmten Indikationen und bei Behandlung durch Ärzte. Private Krankenversicherungen haben unterschiedliche Regelungen für die (teilweise) Übernahme der Kosten durch die Behandlung von Heilpraktikern.

Weitere Indikationslisten

  • Die AGTCM beschreibt das Anwendungsgebiet in einem kurzen Videoclip.
  • Die Deutsche Ärzte Gesellschaft umschreibt das Anwendungsgebiet so: Anwendungsgebiete
  • Die Internationale Gesellschaft für Chinesische Medizin e.V. (SMS) führt eine Liste.
  • Die British Medical Acupuncture Society (BMAS) hat dieses Positionspapier veröffentlicht.

In der BMAS Publikation wird für die Wirksamkeit von Akupunktur für folgende Indikationen argumentiert:

  • Chronische untere Rückenschmerzen
  • Chronische Kopfschmerzen
  • Arthrose (engl.Osteoarthritis) im Knie
  • Nackenschmerzen
  • Schulterschmerzen
  • Schwindel und Erbrechen (durch Übelkeit)
  • Blasenüberfunktion
  • Allergische Rhinnitis

Das British Acupuncture Council eine Institution, die mit der AGTCM vergleichbar ist, hat eine sehr gute Zusammenstellung von Forschungstudien in Bezug auf häufig vorkommende Erkrankungen.

Forschung und Chinesische Medizin

Seit dem TCM Kongress 2017 in Rothenburg ob der Tauber hat nun Prof. Dr. Benno Brinkhaus die ärztliche Leitung  des Kongresses übernommen.