Fertilität und TCM

Akupunktur bei Kinderwunsch wird oft empfohlen. Wenige wissen jedoch, dass der Zeitpunkt wann sich ein Paar für Akupunktur zur Unterstützung der Fertilität entscheidet, eine wichtige Rolle beim Behandlungsansatz spielt.

Das Timing für TCM Fertilitätsbehandlungen

Wichtig ist wann ein Paar entscheidet sich auch mit der Chinesischen Medizin begleiten zu lassen. Verschiedene Zeitpunkte können sein:

  • Vor einer ärztlichen Kinderwunschbehandlung
  • Vor einer assistierten Befruchtung
  • Direkt vor und nach der Entnahme von Eizellen für eine IVF
  • Direkt vor und nach dem Embryo Transfer
  • Bei erfolgreicher Schwangerschaft: Schwangerschaftsbegleitung mit Akupunktur
  • Zur Rekonvalesenz: Nach einem erfolglosen Behandlungszyklus

Geduld ist wichtig

Für Fertilitätsbehandlungen mit Chinesischer Medizin gilt das ebenso. Folgende ‚Pausen‘ dienen zur Erholung und der Entfaltung der Wirkung von Akupunktur und anderen Massnahmen, wie Kräuter:

  • Bei Verbesserung der Spermienqualität ca. 70 Tage
  • Zwischen zwei IVF Terminen: 3 Monate
  • Nach abgebrochener Schwangerschaft / Fehlgeburt bis zum Ende des bis dahin anvisierten Geburtstermins warten

Kürzere Zeitspannen sind möglich und werden oft von Kinderwunschzentren empfohlen. Dem gegenüber stehen jedoch die biologischen Fakten, wie der 70-tägige Produktionszyklus von Spermien in den Hoden. Gut zu wissen: Auch in diesen Pausen hilft die Chinesische Medizin sich auf einen erneuten Versuch vorzubereiten.

Fertilität auf den Punkt gebracht

Was bestimmt die Fertilität eines Paares? Wenn man es auf ein kurze Erklärung anlegt, gibt es nur 3 Dinge mit der man die Grundlagen für eine Schwangerschaft umschreibt. Das sind:

  • die Zyklusqualität und Qualität der Eizelle
  • der (anatomische) freie Zugang für die Spermien zur Eizelle
  • die Spermienqualität

Zyklusregulierung wird mit Akupunktur und Kräutern behandelt. Der Zugang zur Eizelle muss gynäkologisch untersucht werden. Mit Tuina (der manuellen Therapie u. Akupunktur) werden der Muskeltonus und Gewebedurchblutung im unteren Dantian behandelt. Das untere Dantian ist der Körperbereich zwischen Bauchnabel und dem Beinansatz.

Bei Verbesserung der Spermienqualität stehen die physische Konstitution und Gesundheit des Partners im Fokus. Wenn die Spermienqualität nicht stimmt, bzw. die Arbeits-/Lebens-situation des Partners mit starkem Stress belastet ist, sollte das Augenmerk der Behandlung auf dem Mann liegen.

Neben einer TCM Behandlungsserie ist eine ärztliche bzw. auch gynäklogische Betreuung wichtig. In die Akupunkturbehandlung fliesst das Wissen über diagnostizierte Erkrankungen / Mangelzustände wie:

  • erhöhter Blutzucker
  • gynäkologische Erkrankungen (z.B. PCOS, Endometriose)
  • Schilddrüsen-unter und -überfunktion

mit ein.

Behandlungsoptionen für Fertilität

Fertilitätsbehandlungen mit der Chinesischen Medizin verfolgen verschiedene Zwecke. Eine unvollständige Auflistung beinhaltet folgende Anwendungsgebiete:

  • Vorbereitung des Körpers – mit besonderem Fokus auf Rücken, Unterleib und Hüfte
  • Konstitutionelle Behandlung nach der TCM
  • Behandlung von Zyklusbeschwerden
  • Optimierung der Gewebe und Organdurchblutung
  • Mentaler Stressabbau – (sog. Shen Behandlungen)
  • Lebensberatung nach den Prinzipien der TCM in den Bereichen: Diätetik, Tagesablauf, Sport / Bewegung

Dazu kommen noch:

  • Behandlung des Partners (Verbesserung der Spermienqualität)
  • Behandlung nach studienbasierten Akupunkturprotokollen, während der Stimulationsphase sowie vor und nach dem Embryotransfer
  • Behandlungsfortsetzung nach dem Embryotransfer und einem positiven Schwangerschaftstest (Schwangerschaftsbegleitung)

Mein Ansatz

Bei meinem Ansatz liegt das Augenmerk auch auf dem Aufbauen von Stärke & Energiereserven für Schwangerschaft, Geburt und das Leben als Familie mit Baby, sowie der mentalen Stärke, um bei einem Misserfolg mit sich selbst im Einklang leben zu können.

Fertilität und Lebensqualität sind in der Chinesischen Medizin nicht trennbar: Wer gestresst ist, chronische Beschwerden hat oder ein anderer Mangel vorherrscht (unausgewogene Ernährung, Lebensfreude, Lebensinn, das Familienumfeld) hat mehr Faktoren, die für eine spontane Fruchtbarkeit hinderlich sind. Dazu kommen noch das biologische Alter, die individuelle Krankengeschichte und (eventuell) Traumata in der Vergangenheit der Patienten. Alles Einflüsse, die physische und psychische Spuren hinterlassen.

Die Chinesische Medizin bietet auch einen substanziellen Korpus an klassischen Schriften über die Sexualität von Männern und Frauen. Wenn der Wunsch besteht, sich auf diesem Gebiet mit der Idee der Fruchtbarkeit zu beschäftigen, können diese Aspekte, während der Fertilitätsbehandlung mit einfliessen.

Was ist anders? – Kurze Zusammenfassung

Chinesische Medizin im Bezug auf Fertilitätsbehandlungen konzentriert sich auf:

  • die Zyklusregulierung
  • die körperliche Konstitution und Fitness
  • eine Symptombezogene Behandlung von Männern und Frauen zur Unterstützung der Fruchtbarkeit
  • Fertilitätskonzepte unter Einbeziehung der Sexualität

Meine Werkzeugkiste: Akupunktur, Tuina (manuelle Therapie), Dietätik und Anleitungen zu körperlichen Übungen (Qigong) und Reflektion (Chinesische Philosophie / Medizintheorie).

Auf Nachfrage oder bei Bedarf (je nach Pulsbild) arbeite ich mit einer TCM Kollegin, die sich auf Kräutermedizin spezialisiert hat.

Hier geht es zum Buchen eines Termins:
termin_online_blau

Vielen Dank, dass Sie den Mut haben mich zu kontaktieren.