Et in Arcadia Ego – Palliativ Akupunktur

Sterbebegleitung und Palliativ Akupunktur in der Chinesischen Medizin
Et in Arcadia ego – von Nicolas Poussin. Photo von The Yorck Project: 10.000 Meisterwerke der Malerei via Wikipedia
Die Chinesische Medizin bietet mit dem Einsatz der klassischen Akupunktur eine Möglichkeit Patienten und Familienangehörige bis zum Tod zu begleiten.

Hier kommt die Akupunktur nicht als Behandlungsinstrument zur Heilung der vorliegenden Krankheit (wie zum Beispiel: Krebs) zum Einsatz, sondern dient:

  • der Behandlung von Schmerzzuständen.
  • zur Beruhigung des Geistes und der Seele.
  • zum Raumschaffen für ein bewusstes und würdevolles Leben bis zum Tod.
  • zum Schaffen von Klarheit durch neue Einsichten, die dem Patienten helfen seinen Weg zu gehen.

Was nicht dazugehört

Die Sterbebegleitung der Chinesischen Medizin ist:

  • keine Seelsorge nach dem Konezpt der Religionen (Christentum, Islam, Buddhismus bzw. Daoismus).
  • keine Sterbehilfe im Sinne, dass ein Tod schneller herbeigeführt wird.
  • keine Verabreichung von rezeptpflichtigen oder freien Schmerzmedikamenten.
  • keine lebensverlängerende Massnahme.

Die Sterbegleitung und Behandlung von austherapierten u. unheilbaren Krankheiten arbeitet mit:

  • der Akupunktur und der physischen sowie psychomotionalen Wirkung der Akupunkturpunkte.
  • dem Patientengespräch.

Im besten Fall ermöglicht die Sterbegeleitung in der Chinesischen Medizin dem Patienten und seinen Angehörigen Lebensqualität zu erhalten und körpereigene Kräfte zu mobilisieren, die ein würdevolles Sterben und letzte Lebensphase ermöglichen.

Der Patient schöpft Kraft und Mut, um mit Klarheit offene Konflikte, Themen, Wünsche zu bearbeiten, und um ein bewussteres Erleben von Lebens-freude und -zufriedenheit über das Erreichte zu ermöglichen.

Sterbegleitung: Eine medizinische Dienstleistung

Sterbebegeleitung in der Chinesische Medizin ist in den gesetzlichen Rahmenbedingungen für medizinische Dienstleistungen von Heilpraktikern (und Ärzten) eingebettet.

Behandlungen bedürfen eines Patientenvertrages sowie genauen Anweisungen in der Patientenverfügung bei Patienten, die nicht mehr geschäftsfähig sind.

Bitte kontaktieren Sie mich für ein unverbindliches Beratungsgespräch. Vielen Dank für Ihren Mut.

»Werner Freystätter – Ihr Heilpraktiker für Akupunktur, Tuina u. Chinesische Medizin an der Hauptwache«